Angriffe durch Horrorclowns in Deuschland: Achtsam sein!

Immer und überall - Achtsamkeit
Polizei reagiert auf Gruselclowns

Klar: Der Sicherheitsunterricht für Erwachsene ist ein anderer Unterricht als der für die SamuraiKids. Während es bei den SamuraiKids um Themen geht bei denen Kinder sensibilisiert werden müssen- Verhalten gegenüber Fremden, Mobbing in der Schule, sexuelle Gewalt - haben ältere Jungendliche und Erwachsene andere Bedürfnisse beim Thema Sicherheit. ZANCHIN! Achtsam sein!

 

Gewaltprävention ist wichtig.

 

Seit Tagen machen Meldungen von sogenannten "Horrorclowns" die Runde in den Medien: Personen hinter einer Clownmaske, die für andere Menschen ein Bedrohungsszenario aufbauen um diese in Angst und Schrecken zu versetzen.

 

Die Tipps aus dem Selbstschutzteil beim Karateteam Filser helfen hier:

 

  • Achtsam sein!
  • Dunkle und entlegene Orte meiden!
  • Sich möglichst in der Gruppe bewegen!
  • Versuchen eventuelle Gefahren im Vorfeld zu erkennen!

 

Weitere Tipps und Hinweise gibt es im Online-Angebot der Polizei (einfach anklicken):

 

Weggeschaut, ignoriert, gekniffen.

Tipps für Zeugen und Helfer

 

Zivilcourage: Ohne Eigengefährdung!

Darüber hinaus sind folgende Regeln wichtig:

 

  • Helfen, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen.
  • Andere Menschen aktiv und direkt zur Mithilfe auffordern.
  • Möglichst nicht alleine sondern in der Gruppe gegen Bedrohungen vorgehen.
  • Andere Menschen gezielt ansprechen: "Sie da in der grünen Jacke, bitte rufen Sie den Notruf." / "Sie da mit der Brille, bitte helfen Sie mir."
  • Tätermerkmale einprägen.
  • Die Polizei - 110 - rufen.
  • Sich als Zeuge zur Verfügung stellen.

Kein Spaß: Horrorclowns

Auch die Polizei gibt Hinweise zum Verhalten, falls man durch so eine maskierte Person bedroht wird:

 

Einen großen Bogen um ihn machen! Erkennt man den Clown schon aus der Entfernung, ist es ratsam, ihm nicht zu nahe zu kommen. Unter der Maske kann unter Umständen auch ein Straftäter stecken, der einen Raub begehen will.

 

Auf jeden Fall melden und anzeigen! „Zögern Sie bei einem Angriff nicht, die Polizei über den Notruf 110 zu verständigen. Melden Sie Sichtungen der nächsten Polizeidienststelle“, schreibt die Thüringer Polizei. „Nur dann können wir diesem Phänomen Einhalt gebieten.“
(Quelle: BILD)

ZANCHIN! Achtsam sein!

Sicherheit und Selbstsicherheit sind erlernbar!

Klar: Unterricht in einer Kampfkunst und Training im Bereich Selbstschutz/Selbstverteidigung ist keine Garantie vor Angriffen dieser Art. Diese gibt es nicht.

Mit dem Konzept Kampfkunst als Lebensschule bieten wir in Zusammenarbeit mit dem Kampfkunst Kollegium Dir das Fundament für Dich um mit Sicherheit durchzustarten: Damit Kinder, Jugendliche und Erwachsene sicherer durchs Leben gegen...

Selbstschutz: Unterricht für Deine Sicherheit...

Sicherheit. Fitness. Bessere Konzentrations- und Koordinationsfähigkeiten.

Bayern: keine Nachsicht für TäterHorrorclowns machen Zirkusverband Sorgen

Das Phänomen sogenannter Horrorclowns gerät außer Kontrolle. Allein am vergangenen Wochenende werden aus ganz Deutschland Vorfälle gemeldet. Das macht nicht nur den Verantwortlichen in Politik und Polizei Sorgen. Auch professionelle Clowns sind sauer. (Quelle: n-tv.de http://www.n-tv.de/panorama/Horrorclowns-machen-Zirkusverband-Sorgen-article18918831.html)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Warner Castillo (Samstag, 04 Februar 2017 09:49)


    I think the admin of this site is genuinely working hard in favor of his website, since here every stuff is quality based stuff.

Ausbildung 2020:

Ruf an: 06294-4270-797

Kampfkunstschule des           Jahres 2018

Samurai Kids - Wir leben es! >klick< für Konzept-Infos!
Samurai Kids - Wir leben es! >klick< für Konzept-Infos!